EN

The Dark Side of Islay

Viele Geschichten, Sagen und Fabeln gibt es über die Insel Islay auf den Inneren Hybriden. Einige sind wahr, aber andere – wer weiß das wirklich?

Wir tauchten tief in einige dieser Geschichten ein und suchten nach der Wahrheit in Büchern, Museen, per Internetrecherchen und in Gesprächen mit älteren Islay-Bewohnern. Es ist nicht immer einfach diese historischen Mysterien näher zu beleuchten. Einige sollten vielleicht besser im Dunkelen bleiben… Aber bei MALTS OF SCOTLAND haben wir uns getraut und wenigstens einen Anfang gemacht.

Die Namen der kleinen Ortschaften und die Erinnerungen der Menschen an längst vergangene Ereignisse auf Islay sind oft mit Geheimnissen und dunklen Legenden verbunden. Wir haben viel über Seedrachen, von übernatürlichen Kreaturen, großen Helden, Whisky und Destillerie-Geschichten gehört. Aber wer weiß, was davon Wahrheit und was Märchen ist?

Wir starten unsere Dark Side of Islay Range mit SCARABUS.

Heute gibt es einen Bauernhof mit diesem Namen und zwischen 1817 und 1818 gab es eine Brennerei. Aber was ist mit der Zeit davor? Der Name bedeutet in etwa „Farm by the rocky ridge“ – aber wir haben ganz andere, dunkle Gerüchte darüber gehört.

Und so kreierten wir einen „Blended Islay Malt Scotch Whisky“, der wie Whisky aus längst verschwundenen Destillerien schmeckt. Ohne allzu viel Phantasie könnte er auch wie der Atem eines alten Islay-Drachen riechen und nach magischen Tropfen Drachenblut schmecken…

Wir haben keine Angst die „Dark Side of Islay“ zu entdecken! Begleiten Sie uns auf der mystischen Entdeckungsreise und haben Sie keine Angst vor dem Unbekannten.